Corona-Alltag

Es ist fast unheimlich, die Sonne scheint, die Amseln zwitschern und paaren sich und die Stare bauen sich im Nistkasten ihr Nestchen. Kein Autolärm, keine Stimmen, nur hin und wieder spazieren ein oder zwei Leute am Gartenzaun vorbei. CORONA hat uns alle im Griff. Die einzige Abwechslung ist das Polizeiauto, das sich in unserer Straße verirrt hat.

Viele Nachrichten kursieren durch die Medien. Viele sind verunsichert, viele daheim und in Homeoffice. Wie geht es weiter, persönlich, geschäfltich und auch menschlich? Es ist eine (an)spannende Situation, wobei niemand im Moment so genau weiß, wie es weitergeht. Nun heißt es umdenken -umdenken, was schon lange notwendig gewesen wäre. In die Köpfe ALLER muss neues Denken – ein menschliches Denken und Handeln nach Gefühlen und nicht nach Rationalismus. Erst dann können kluge Entscheidungen gefällt und umgesetzt werden. Am Ende entscheidet jeder einzelne ob er dazu bereit ist. Der Körper, die Gesundheit gibt den Zeitplan vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.